Headerimge Example Szenario Mitglied werden

Szenario Schaffhausen

Nach der Zwangspause im letzten Jahr, sind wir im 2021 wieder zurück!
Und besondere Umstände erfordern besondere Projekte.

Häckhäm

Ein Räuspern zum Frauenstimmrecht

ab Februar
2021

Für das Jubiläumsjahr des Schweizer Frauenstimmrechts produziert Szenario gleich mehrere kleine Produktionen. Verschiedene Regieführende erarbeiten über das Jahr verteile kleine Theaterproduktionen mit bekannten und neuen Gesichtern aus dem Szenario Umfeld.

Fünfzig Jahre ist es her, als das Frauenstimmrecht in Schaffhausen eingeführt wurde. Doch was bedeutet es, keine Stimme zu haben? Für sein Recht kämpfen zu müssen? Eine Frau zu sein? Damals sowie heute? Vier Mini-Produktionen erzählen Geschichten rund um den jahrzehntelangen Kampf – jedes mit ganz eigener Stimme.

STEREO

am 13. Juni 2021

Was sprach eigentlich gegen die Einführung des Frauenstimmrechts? Die damals vorgebrachten Argumente scheinen aus heutiger Sicht fast schon komisch. Mit einem Augenzwinkern spielt das Ensemble von Stereo mit längst überholten Stereotypen von Mann und Frau. Doch was als Spiel beginnt wird schnell zu einer Irrfahrt und die Jubilantinnen des Frauenstimmrechts müssen sich schliesslich fragen: Woher wissen wir denn, dass man nicht auch in Zukunft über unsere Ansichten lachen wird?

Die FassBeiz öffnet ihre Türen am Sonntag den 13.6.2021 extra für uns mit Brunch (CHF 25 pauschal exkl. Getränke) und am späteren Nachmittag Apéro (Kein Mittag-/Nachtessen).
Bitte im Formular untern auch für die FassBeiz reservieren. Spontanes Dazusitzen und etwas trinken ist sicher auch möglich.

Spieldaten:

Regie: Manuela De Ventura, Xenia Ritzmann
Spiel: Mirjam Schlatter, Maurus Pfalzgraf, Mirella Weber, Pia Kugler, Michelle Schlick

USGLÖFFLET

im Juli 2021

Und plötzlich schwappen die Küchengespräche auf die Strassen über. Mit Zwiebel-Reden, Lauch-Plädoyers, Rüebli-Parolen und Zitronen-Proteste, rührt das Ensemble von Usglöfflet sich durch die verschiedenen Möglichkeiten des Protests. Sie hinterfragen am Küchentisch, was eigentlich in die Welt geschrien werden muss und was doch lieber in den vier Wänden bleibt. Die gemeinsam gekochte Suppe gilt es dann aber auch auszulöffeln.

Regie: Olivia Stauffer, Alina Immoos und Melanie Guntern
Spiel: Xhemile Asani, Hanna Schudel, Mahela Stamm, Lisa Brühlmann

ICH

Samstag 4.9

Wo sich verorten auf der Landkarte namens Frau? Im biographischen Theater bringt das Ensemble ihre eigenen Lebensspuren ins Spiel, um daraus eine neue und gemeinsame Karte zu zeichnen. Die Verortung wird zu einem Weg, der nicht nur die Frauen miteinander verbindet - sondern alle die bereit sind von ihnen mitgenommen zu werden.

Regie: Lucia Aeschbacher, Nina Hofmann
Spiel: Mirjam Schlatter, Alina Rothfelder, Ronja Holler, Leandra Winteler

FRENI UND DIE SIEBEN ZWERGE

im Dezember 2021

Es war einmal in einem schönen Schloss... Die Tage des alten kranken Königs sind gezählt. Die Übergabe der Macht und Krone an seine neue Lebenspart- nerin und Stiefmutter von Schneewittchen steht kurz bevor – Doch da grollt ein HÄCKHÄM aus dem Zwergenhaus und hallt sogar im Schlafgemach der werdenden Königin wider . . . Sechs Menschen wollen in der Märchenwelt etwas aufspüren, was sie im Alltag nicht verstehen können.

Regie: Simon Kramer
Spiel: Mirjam Schlatter, Simone Messerli, Pia Kugler, Lisa Brühlmann, Mirella Weber, Owen Schnell

Plakat Frauenstimmrecht